St. Paulus, Sauingen



„Ein durch die Schöpfung nicht besonders mit Schönheit gesegneter Flecken “ heißt es in der liebevoll gestalteten Broschüre über die Kirchen in den Kanaldörfern Sauingen, Beddingen, Bleckenstedt und Üfingen. Und doch möchte man da fast widersprechen, denn diese Gegend hat ihre besonderen, nicht auf den ersten Blick offenbaren Reize. Ein Beispiel dafür ist das Ensemble von Kirche und Fachwerk-Pfarrhaus auf dem gepflegten Kirchgrundstück in Sauingen. Von außen präsentiert sich die Kirche mit ihrem wuchtigen Turm als ein Zeugnis der schon recht langen Geschichte des Dorfes, das 1022 als Sauongen erstmals erwähnt wird. Dieser Eindruck bleibt zunächst beim Betreten der Kirche durch die Turmtür wegen der gewölbeartigen Decke und den dicken, weiß gestrichenen Mauern bestehen. Sofort fällt der Blick auf drei Holzskulpturen, die, wie uns Kirchvorsteherin Susanne Salinger Schulze erklärt, aus auf dem Kirchhof gefällten Kastanien gehauen wurden: Glaube, Liebe, Hoffnung stellen sie dar und sollen auf Räder montiert an passender Stelle in den Kirchenraum gerollt werden.
Der Kirchenraum selbst präsentiert sich modern und hell in einer wunderbaren farblichen Ausgewogenheit, die allerdings in dieser Form erst knapp zwei Jahre besteht. Wegen eines Schwelbrandes musste der gesamte Innenraum vollkommen neu renoviert werden bis hin zu den Sitzpolstern, die ausgetauscht werden mussten, erzählt uns Ursula Tries, die lange im Kirchenvorstand war und seit einige Zeit den Seniorenkreis leitet. So fällt heute der Blick beim Betreten der Kirche sofort auf die flammenden Farben des Altarbildes, das die letzten Stationen im Leben Jesu und die Auferstehung darstellt. Die grau abgesetzte Wand dahinter verändert geschickt den Eindruck der Dimensionen.

Bei einem kleinen Plausch mit den beiden Damen im frisch renovierten Pfarrhaus ahne ich, dass auch nach dem Pfarrerwechsel (Pastorin Ann-Kathrin Rieken begann ihren Dienst im Juli) im Pfarrverband viel Lust auf Gestaltung des kirchlichen Lebens besteht und die Dörfer durch gemeinsame Aktivitäten , wie dem Brückengottesdienst auch gerne mal zusammenrücken.
Susanne Diestelmann